E-Commerce

E-Commerce-Software Shopware 5 veröffentlicht: Emotionales Einkaufen wird zum Standard

Längst vorbei sind die Zeiten, in denen es ausreichte, ein Shopsystem mit Artikeldaten zu befüllen, um erfolgreich im Internethandel zu sein. Der steigende Wettbewerb unter Anbietern, sowie das veränderte Kundenkaufverhalten hat dafür gesorgt, dass sich Onlinehändler vom reinen Techniker zum echten Verkaufsstrategen wandeln mussten.

Die in Schöppingen ansässige shopware AG setzt mit der Veröffentlichung der E-Commerce-Software SHOPWARE 5 vollkommen auf diese Anforderungen. Unter dem Motto „emotional Shopping on any device“ rückt man den Fokus auf die 2 Megatrends im E-Commerce: Emotionales Einkaufen und mobile Shopping.

In der Pressemitteilung heisst es:

Die Software…soll das inspirierende, emotionale Einkaufserlebnis, das man sonst nur vom stationären Einzelhandel kennt, nahtlos ins Internet übertragen. Die Möglichkeit zum „Storytelling“, ein Responsive Design sowie eine generalüberholte Technik stellen dabei die Eckpfeiler von Shopware 5 dar. Kurzum verspricht der Hersteller eine „perfekte Symbiose aus Design und Technik“.

Shopware 5: full responsive

Bereits in der Standard-Installation steht ein komplett konfigurierbares, full responsive Frontend bereit, sodass der Shop auf allen Endgeräten optimal in Szene gesetzt wird und über eine entsprechend einfache Bedienbarkeit verfügt. Off-Canvas-Menüs und für Touchgesten optimierte Bedienelemente wie fingerfreundliche Buttons, Galerien mit Pinch-to-Zoom oder Slider mit Momentum Scrolling tragen zu einer perfekten Usability bei. Eine Conversion-Optimierung soll außerdem für mehr Umsatz sorgen.
Die sog. Einkaufswelten, die grafisch frei zu gestaltenden und emotionalen Landingpages, wurden komplett überarbeitet und der Funktionsumfang deutlich ausgebaut. Ab jetzt haben Shopbetreiber die Möglichkeit, Einkaufserlebnisse zu schaffen, die sich individuell für das jeweilige Endgerät des Besuchers gestalten lassen. Mit ganzseitigen Einkaufswelten und Landingpages lassen sich so die Produkte im Shop optimal präsentieren.

Shopware 5: ein aufgeräumtes Backend

Um den Shopbetreibern die Umsetzung zu erleichtern, steht ebenfalls ein überarbeitetes Backend bereit. So erleichtern neue und einfach erweiterbare Filtermöglichkeiten die Arbeit: Artikel können nach den Eigenschaften Farbe, Material, Hersteller, Versandkosten, Lieferbarkeit, Preis und Bewertung sortiert werden, der Shopbesucher kann nun auch mehrere Filter gleichzeitig auswählen. Bei den Eigenschaften können zudem Bilder hinterlegt werden, die der Besucher innerhalb des Filterpanels angezeigt bekommt. Des Weiteren verfügt in Shopware 5 die Artikelübersicht über eine Multi-Edit-Funktion zur Filterung und zum Anwenden von Stapelverarbeitungen für große Artikelmengen.

Damit werden die Grundlage geschaffen, das System auch ohne zusätzliche Warenwirtschaft zu betreiben. Das macht Shopware vor allem bei E-Commerce-Einsteigern attraktiv.

Wir als NetzKombyse sind zertifizierte Shopware-Partner & Entwickler und setzen E-Commerce-Projekte ausschließlich mit Shopware um. Die strategische Ausrichtung, die mit Version 5 stattfindet deckt sich vollkommen mit unserer Einschätzung, in welche Richtung sich das Thema E-Commerce entwickeln wird. Wie vor Kurzem hier geschrieben, wird das Thema „Marke“ für Händler zunehmend wichtiger. Mit Shopware 5 wird der Grundstein gelegt.

hat bei OBI stationäre Handelserfahrungen gesammelt, war 10 Jahre in einem Multi-Channel-Joint-Venture der OTTO-Gruppe tätig und entwickelt mit seiner 2011 in Hamburg gegründeten Agentur Marken und Onlineshops, überwiegend auf Grundlage von Shopware.

  1. Ich habe mich sehr gefreut, als ich diese Neuerungen gelesen habe.
    Man spart bis zu 1000€ an Plugins und die Arbeit mit Shopware macht umso mehr spaß.
    ich betreibe etliche Shops auf Shopware Basis und werde demnächst viel zutun haben. Aber ich freue mich auf diese Arbeit. Denn der Umsatz wird nicht lange auf sich warten lassen.

    Besonders die Einkaufswelten waren mir schon IMMER ein Dorn im Auge was Responsive etc. anbelangt.
    Die Varianten sind auch endlich eine vernünftige Erweiterungen. Ich habe im Shopware Forum so viel gemeckert, bis ich eine Verwarnung bekam! 🙂
    Aber jetzt ein riesen LOB an Shopware! Diese tolle Entwicklung zeigt, dass ich bei Shopware auch in Zukunft erfolgreich meine Shops betreiben kann und mich nicht mehr um alternative kümmern muss / soll!

    überigens: euer Beitrag ist toll!!! habe ich wirklich mit freude gelesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

achtzehn − 1 =