Werbung

Kunst am Bauarbeiterdekolleté

Weil ich mich hier im Blog ja überwiegend mit Handel und Dienstleistung zwischen Bits und Bytes beschäftige, ist es auch mal nötig, sich auf die Grundwerte, das gute alte Handwerk, zurückzubesinnen.

Perfekten Anlass dazu gibt mir Markus Mueller, der für “Das Neue Handwerk” die aktuellen Kampagnenmotive fotografiert hat. Entwickelt wurden die Motive von Scholz & Friends in Berlin, Artdirektor war Michael Johne. Das Artbuying betreute Kirsten Rendtel. Sexy:

hat bei OBI stationäre Handelserfahrungen gesammelt, war 10 Jahre in einem Multi-Channel-Joint-Venture der OTTO-Gruppe tätig und entwickelt mit seiner 2011 in Hamburg gegründeten Agentur Marken und Onlineshops, überwiegend auf Grundlage von Shopware.

  1. Für mich als gelernten Raumausstatter eine herrliche Kampagne! Thumbs up!

  2. Was will uns der Künstler damit sagen?
    A: Der Rohrverleger kriegt sie alle!
    B: Unattraktive Frauen haben keinen Platz im Handwerk!
    Wie man es auch dreht und wendet, der Arsch bleibt immer hinten, im Kontext der Kampagne ging der Witz in die Hose.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 − 8 =